25.03.2019: Fatima Farheen Mirza

 

Worauf wir hoffen

Fatima Farheen Mirza

Mirza Foto 300

Fatima Farheen Mirza, 1991 geboren, wuchs in Kalifornien auf. Sie studierte am renommierten Iowa Writers' Workshop und lebt in New York.

Am 28. Februar 2019 erschien die deutsche Erstausgabe von Fatima Farheen Mirzas Roman "Worauf wir hoffen" (im Original: A Place For Us) in der Übersetzung von Sabine Hübner.

Ab 20. März ist die Autorin in Deutschland unterwegs und am 25. März zu Gast in Olpe. Moderiert wird der Abend von Antje Deistler, die deutsche Stimme ist der Schauspieler und Sprecher des Hörbuchs, Barnaby Metschurat.

Der Originalausgabe dieses Debüts gelang sofort der Sprung auf die New York Times-Bestsellerliste. Sie wurde von der US-Ausgabe der ELLE zum Buch des Jahres 2018 gewählt und stand auf den Best Books of 2018-Listen von Washington Post, NPR, People, Refinery29, Parade, Buzzfeed und Real Simple.

"'Worauf wir hoffen' ist ein strahlend imaginierter, vollendeter Roman über fast alles, was uns etwas bedeutet: Liebe, Familie, Glaube, Freiheit, Reue, Vergebung. Fatima Farheen Mirza ist eine überwältigende neue Stimme."
Anthony Marra

"Fatima Farheen Mirza nimmt Sie mit Haut und Haaren gefangen und tut dies mit einer Dringlichkeit, die Sie einfach zwingt, weiterzulesen. Ich verspreche jedem: Wenn er dieses Buch am Ende zuschlägt, wird er ein anderer sein."
Sarah Jessica Parker

Beschreibung

Was hält unsere Familien im Innersten zusammen?

Amar hat es sich nicht ausgesucht, einziger Sohn und Stolz der Familie zu sein. Wenn er gegen seine muslimischen Eltern rebelliert, ist es seine ältere Schwester Hadia, die ihn schützt. Bis sie sich fragt: wovor eigentlich? Vor den Möglichkeiten, die sie als junge Frau nicht hat? Nach einem Streit mit dem Vater läuft Amar von zu Hause weg. Und Hadia nimmt nach und nach seinen Platz ein. Drei Jahre später heiratet sie einen Mann ihrer eigenen Wahl: für die Familie die Chance, sich neu zu erfinden. Doch dann kehrt Amar zurück.

Gibt es eine Eifersucht, die verzweifelter ist, als die unter Geschwistern? Müssen wir die Welt unserer Eltern erst akzeptieren, bevor wir uns daraus befreien können?

Mehr zu Buch und Autorin finden Sie HIER.

Zur Website der Autorin: www.fatimafarheenmirza.com

Eintritt: 12,- €
Ort: Cineplex Olpe
Zeit: 20:00 Uhr

logo dtv 150 DAV Logo BM 4C 150

Foto Deistler Christoph Hardt Future Image 300Moderation: Antje Deistler

Antje Deistler, geboren 1965 in Mülheim an der Ruhr, studierte Germanistik, Theater- Film- und Fernsehwissenschaft und Politik an der Universität Köln. Sie lebt seit ihrem Studium im Rheinland. Bereits an der Uni befasste sie sich mit dem Sujet "Krimi" und schrieb ihre Abschlussarbeit über mittelalterliche Detektivromane.

Antje Deistler arbeitet als Literaturkritikerin für verschiedene Hörfunkprogramme der ARD.
Neben ihrer journalistischen Tätigkeit moderiert sie Lesungen mit internationalen Autoren in deutscher und englischer Sprache.

Metschurat Barnaby 4 300Deutsche Stimme: Barnaby Metschurat

Barnaby Metschurat, geboren 1974, ist als Schauspieler, Hörbuchsprecher und Produzent tätig. Einem breiten Publikum ist er aus Kino und TV bekannt (u. a. »Solino«, »KDD – Kriminaldauerdienst «). Für DAV las er zuletzt »Nachtwild« von Gin Phillips ein und hat die Rolle des schwarzen Familienschafes in „Worauf wir hoffen“ von Fatima Farheen Mirza.

9783423281768 300Worauf wir hoffen
Roman
Mirza, Fatima Farheen
Originaltitel: A Place For Us
Übersetzung: Hübner, Sabine
Gebunden, 480 S.
Sprache: Deutsch
224 mm
Verlag: DTV (2019)
ISBN: 978-3-423-28176-8

€ 24,00

Eintrittskarten bekommen Sie

  • in der dreimann Buchhandlung oder
  • auf Bestellung gegen Rechnung zzgl. einer Versandkostenpauschale von € 2,50 unter Angabe Ihrer Adresse und der gewünschten Kartenanzahl per Mail an olpe@dreimann-buchhandlung.de.

 

Fotos:
Fatima Farheen Mirza © Jürgen Frank
Antje Deistler © Christoph Hardt Future Image
Barnaby Metschurat © Bernd Bauerochse

Sebastian Fitzek
Flugangst 7A

Psychothriller
Verlag: Droemer/Knaur (2017)
Sprache: Deutsch
Gebunden, 400 S.
215 mm
ISBN-13: 978-3-426-19921-3

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok